Kontrollierter automatisierter Einlass kleinster Mengen von Sauerstoff zur Aktivierung von Photokathoden

←zurück

Problemstellung:

Für die neuen Hochintensitätsexperimente am Teilchenbeschleuniger MESA wird ein ferngesteuerter Mechanismus zum Einlass von kleinsten Mengen von Sauerstoff ins Ultrahochvakuum benötigt. Hierzu soll die thermisch gesteuerte Diffusion von Sauerstoff aus der Luft durch dünne Silberwände benutzt werden.

 

 

Methode:

Ein dünnwandiges Silberröhrchen wird durch eine fernsteuerbare Stromquelle erhitzt. Wegen der starken Temperaturabhängigkeit der Diffusion durch Silber tritt ab etwa einer Temperatur von 600 Grad Celsius reiner Luftsauerstoff durch die Silberwand in messbarer Menge durch. Dies kann mit einem Massenseparator nachgewiesen werden, der auf die Molekülmasse des Sauerstoffs eingestellt ist. Insbesondere soll beurteilt werden, ob nicht auch andere Gase freigesetzt werden, was ebenfalls mit dem Massenseparator nachgewiesen werden kann.